Lernroboter NAO auf der electronica 2016

| |
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars

Das Motto „Let’s shape the future“ prägt die Firmengeschichte von Conrad electronic seit 1923. Als erster Tekkie bot Firmengründer Max Conrad Komponenten wie Spulen, Detektoren und Kondensatoren zum Selbstbau von Detektorempfängern an. 1937 stellte Conrad auf der Berliner Funkausstellung den ersten Fernsehbaukasten vor, begleitet von einem Handbuch mit dem Titel „Fernsehen von A bis Z“. Schon damals wurde für alle Interessierten der zur Technik passende Content bereitgestellt – Wissensvermittlung als Service für die Tekkies von Morgen und als Investition in die Zukunft.

Auch im hauseigenen Tekkie Innovation Lab (siehe Abbildung ) werden heute immer wieder Schulungen für Mitarbeiter, Geschäftspartner und Besucher zu brandaktuellen Technikthemen und Innovationen durchgeführt, wie z.B. zu dem neuen Trendthema „Smart Home“ oder zu der innovativen Cloud Conrad Connect, die es dem User erlaubt, cloudbasierte Anwendungen unterschiedlichster Hersteller in einem einzigen Dashboard zu verbinden.

NAO SchulungHoch im Kurs stehen im Tekkie Innovation Lab momentan Schulungen zu dem humanoiden Roboter ‚NAO‘ des Herstellers Aldebaran Robotics. Er ist nicht nur ein süßer Typ und sieht aus wie ein Mensch, sondern ist auch in der Lage, mit seiner Umwelt zu kommunizieren. NAO ist für schulpädagogische Zwecke konzipiert und deshalb auch nur für Schulen und Bildungseinrichtungen erhältlich, weltweit gibt es nur ca. 8.000 Stück. Conrad hat im Rahmen seines umfangreichen Educationprogramms einen der heißbegehrten Roboter bekommen und präsentiert diesen nicht nur inhouse, sondern auch im Rahmen von Kursen in Schulen und Ausbildungsstätten sowie auf diversen Messen, wie z.B. der Maker Faire in Berlin.

Alle Messebesucher des Conrad Standes (in Halle A5, Stand 462) auf der diesjährigen electronica können auch den humanoiden und programmierbaren Lernroboter NAO kennenlernen und sich von vielen weiteren Zukunftsideen inspirieren lassen. „Wir haben das Tekkie Innovation Lab ganz einfach auf unseren Messestand transferiert und präsentieren nicht nur unsere Top-Produkte, sondern zeigen in interessanten Live-Demos bekannter Hersteller direkt vor Ort, was die Zukunft bringt“, sagt Stefanie Bräu, Projektleiterin für den Messeauftritt von Conrad auf der electronica.

Wer noch ein Ticket für die electronica benötigt, kann sich kostenfrei ein Tagesticket unter electronica.conrad.com bestellen.

 

Tekkie Lab