STARTUP: Gestensteuerung made in Berlin

| |
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars

Sicherheit, Nutzung und Komfort in modernen Fahrzeugen wird zunehmend von der Software bestimmt. Ein Unternehmen aus der Hauptstadt liefert nun eine Schnittstelle, mit der schnell neue Funktionen wie etwa Gestensteuerung ihren Weg ins Auto finden sollen.

Vernetzt, autonom, elektrisch – die Zukunft des Automobils kennt viele Adjektive. An ihrer Verwirklichung arbeitet eine Multimilliardenindustrie weltweit. Und nicht nur Fahrzeughersteller. Auch Digitalisierungsriesen wie Google mischen mit. Da ist es schon verwunderlich, dass auch „kleine“ Startups wesentliche Beiträge dazu leisten.

So wie die Berliner „High Mobility“. Letztes Jahr wurden sie von der Connected Car Expo aus Los Angeles zusammen mit dem Magazin Fortune in die Top 10 der „wichtigsten und einflussreichsten Auto-Startups“ gewählt.

Das scheint einige Investoren angelockt zu haben. Denn jetzt landete ein siebenstelliger Betrag in Berlin. Zu den Geldgebern gehört ein von Fabian von Kuenheim geführtes Business-Angel-Konsortium und die IBB Beteiligungsgesellschaft.

Schnittstelle für Gestensteuerung

Die Software-Plattform des Berliner Startups verbindet Fahrzeuge mit seiner Umgebung. Schlüssellose Zugangskontrolle, Personalisierungseinstellungen, Kommunikation mit Infrastrukturen wie etwa Ladesäulen für Elektrofahrzeuge oder Kassenautomaten von Parkhäusern können damit einfach realisiert werden.

Dabei lassen sich Smartphones oder andere mobile Geräte wie Wearables einfach integrieren, um etwa eine Gestensteuerung zu realisieren. Zu bewundern war diese Lösung auf der letzten Consumer Electronics Show in Las Vegas im BMW i3.

Das Software Development Kit (SDK) von High Mobility ist eine Sammlung fertiger Programme, mit der Entwickler schneller und günstiger eigene, sichere Anwendungen für „vernetzte“ Fahrzeuge erstellen können. Und das unabhängig von der eingesetzten Wireless-Technologie. Wenn auch häufig Bluetooth Low Energy (4.0) das Übertragungsmedium der Wahl ist.

Gestensteuerung BMW i3 (Bild: BMW)

Zukünftige BMW i3 reagieren auf Gestensteuerung. (Bild: BMW).