Xmas für Tekkies

| |
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars

Weihnachten ist nicht mehr weit. Zeit sich zu fragen, was man seinem „Lieblingsingenieur“, seinen Lieben oder sich selbst schenkt? Wir haben ein paar Empfehlungen.

Technikbegeisterte haben oft auch wenn es ums Schenken geht einen „elektronischen“ Blickwinkel. Nachfolgende Auswahl trägt dem gerne Rechnung.

 

Programmierbare All-Terrain-Drohne

Dass Drohnen nicht nur fliegen können, beweist die Airblock von Makeblock. Dank der modularen Bauweise lässt sie sich in einen Hovercraft, ein Schnellboot oder ein Fluggerät verwandeln und per Smartphone fernsteuern. Dafür stehen sechs Motoren und eine Steuerungseinheit mit magnetischen Steckverbindungen zur Verfügung. Jede Fortbewegungsart wird dabei mit einer App per Drag-and-Drop programmiert. Nachwuchsprogrammierer lernen auf diese Weise spielend erste Ansätze der Softwareentwicklung.

Preis: EUR 89,99
Quelle: Amazon

 

 

Cleverer Roboter für clevere Kinder

Mit Dash von Wonder Workshop lernen Kinder zwischen sechs und elf Jahren spielerisch das ABC des Programmierens. Der Robo-Buddy reagiert auf Stimmen, umfährt Hindernisse, tanzt, singt und erweckt so das Gefühl, als sei er lebendig. Dazu gibt er auch selbstaufgenommene Soundfiles wieder. Steuern und programmieren lässt sich Dash mit altersgerechten, kostenlosen Apps.

Preis: EUR 173,94
Quelle: Amazon

 

 

Synthesizer zum Selbstbau

Modal Electronics – ein bekannter Hersteller von polyphonen Highend Synthesizern – sorgt für Musik unter dem Tannenbaum. Ihr kleines, monophones DIY-Instrument klingt dabei ziemlich amtlich. Und das nach nicht einmal zehn Minuten Bastelarbeit. Bedient wird der CRAFTsynth über acht Potis, einen Druckknopf und fünf berührungsempfindliche Flächen. Auf der Rückseite finden sich ein Audio- und Kopfhörerausgang sowie eine USB-Buchse für MIDI, Computerverbindung und Stromversorgung. Der Synthesizer liefert mit zwei Oszillatoren Sinus, Dreieck, Sägezahn und Rechteck mit Pulsbreitenmodulation. Mit seinem vollen Sound kann es der Eigenbau locker mit viel teureren Konkurrenten aufnehmen.

Preis: 87,60 €
Quelle: Gear4Music

 

 

Boost für die ganze Familie

LEGO Boost richtet sich zwar vor allem an Kinder zwischen sieben und zwölf Jahren, aber auch AFOLs (Adult Fan of Lego) dürften ihre Freude an dem programmierbaren Roboticset haben. Es besteht aus 840 ziemlich bunten Steinen mit Abstands-, Farb- und Neigungssensoren für einen Roboter, einen Mehrzweck-Rover, für Frankie the Cat, eine Fabrik mit Fertigungsstrasse und eine Gitarre. Programmiert und gesteuert werden die Modelle via Bluetooth mit einem Tablet (iOS oder Android). Damit lernen angehende Tekkies auf einfache Weise die Grundlagen des Programmierens, Maschinenbaus und der Robotik.

Preis: 149 Euro
Quelle: Amazon

 

Ich hoffe, es war etwas dabei für Sie? Wünsche Ihnen schon einmal schöne Tage unter Tannenbäumen.

 

 

 

 

 

Weihnachten (Bild: pixabay)

Haben Sie schon ein Geschenk für Ihren Lieblingsingenieur? (Bild: pixabay Alexandra/München).