Tech-Trends 2018 im Vergleich

| |
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars

Die letzten Wochen vor dem Jahresende gehören den Analysten. Noch ehe das Blei an Silvester die Zukunft offenbaren kann, werfen IDC, Forrester und Gartner ihre Blicke in die Glaskugeln. Und nicht immer sehen sie das Gleiche.

Wo es Zukunft gibt, sind Wahrsager nicht weit. Und Zukunft war schon immer. Die Methoden der „Orakelei“ hat sich allerdings vom Knochenwerfen früher Tage zu belastbareren Methoden hin entwickelt. Deswegen gleichen sich die Prognosen der einzelnen Analystenhäuser zwar immer mehr an, die Bedürfnisse der jeweiligen Kundschaft erfordern jedoch spezielle Blickwinkel.

Gartner’s Top Ten

So wartet die IT-Branche gegen Ende jeden Jahres auf Gartner’s strategisch bedeutsamste Technologie-Trends. Für 2018 ordnete das Beratungsunternehmen ihre Top Ten unter die drei HauptkategorienIntelligenz, Digitalisierung und Vernetzung“ ein.

Forrester’s Tech-Trends 2018 – 2020

Bei Forrester liegt der Fokus auf dem Einfluss der Technologien auf das Business. Die Analysten unterteilen in ihrer aktuellen Prognose „The top 10 technology trends to watch: 2018 to 2020“ zehn Tech-Trends in drei Phasen.

Zu den vier Trends im Anfangsstadium (Dawning-Phase) gehören Edge Computing, Blockchain, Automated Security Intelligence und Employee Journey. Dagegen haben es selbstlernende Software, Digitale Mitarbeiter/Künstliche Intelligenz, Data Lakes und die Customer Journey bereits in das Bewusstsein (Awareness-Phase) der Unternehmen geschafft. Und ganz oben auf der Agenda (Acceptance-Pase) stehen kontextbezogener Datenschutz und die Public Cloud.

IDC mit dem Bauplan für digitale Unternehmen

Seit zehn Jahren dokumentiert die International Data Corporation (IDC) die Entwicklung der sogenannten „Dritten Plattform“, die auf Cloud, Mobile, Big Data/Analytics und Social-Media-Technologien basiert. Die Prognosen betreffen zwar in der Hauptsache große Unternehmen aus der Liste der Forbes Global 2000, manche sind aber auch für den „Mittelständler“ von Interesse.

  • Auf dem Gebiet der KI werden in den nächsten Jahren einige der großen Schlachten ausgefochten. Digitale Dienste und Apps ohne „KI inside“ können mit der Innovationsgeschwindigkeit der Konkurrenz nicht lange mithalten.
  • Auch das stetige Wachstum von Blockchain-Verzeichnisse und -Verbindungen in den nächsten 36 Monaten scheint ausgemacht.
  • Augmented Reality (AR) unterstützt zunehmend im Außendienst arbeitende Techniker und Wissensspezialisten.
  • Und digitalisierte Angebote, Arbeitsweisen und Beziehungen treiben in allen Branchen das Wachstum an. Innerhalb der nächsten drei Jahre müssen die Unternehmen signifikante Fortschritte in Richtung Digital Native vorweisen können.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tech-Trends (Bild: pixabay/Gerd Altmann)

Die wichtigsten Technologie-Trends 2018 im Analystenvergleich. (Bild: pixabay/Gerd Altmann)